Elegante High Heels – für den ganz großen Auftritt

Schwarze High Heels ausgepacktSchuhe mit Absatz haben die Modewelt geradezu revolutioniert, so sind diese aus der Damenmode im Grunde gar nicht mehr wegzudenken. High Heels lassen sich wohl guten Gewissens als die „Königin unter den Absatzschuhen“ bezeichnen. Als High Heels bezeichnet man Schuhe, deren Absatzhöhe mindestens 10 cm beträgt. Elegante High Heels sind aufreizend, verführerisch und sie bringen die weibliche Seite einer Frau besonderes schön zum Ausdruck. Zudem zaubern elegante High Heels im Handumdrehen wunderschön lange Beine und in solchen hat man auch einen elegant schwingenden Gang. Kein Wunder, dass elegante High Heels eine fast schon magische Anziehungskraft auf das andere Geschlecht haben.

So läuft man in diesen Heels richtig

Auf einem 10 cm Absatz durch den Alltag zu stöckeln ist gar nicht so einfach. Dazu braucht es schon etwas Übung und vor allem kommt es auch auf die richtige Technik an. Wichtig ist, dass beim Laufen zuerst mit dem Absatz aufgetreten wird, dann wird die Sohle sanft auf den Boden gesetzt und der Fuß wird erst belastet, wenn er wirklich fest auf dem Boden steht. Die Haltung beim Laufen mit High Heels – selbstbewusst, gerade und mit einem hocherhobenen Kopf. Beim Laufen mit High Heels bitte nicht zuerst mit der Spitze auftreten. Der grazile Schritt verwandelt sich sonst schnell in einen lustigen Entengang.

Übung macht den Meister

Wer in seinem Leben noch nie hohe Schuhe getragen hat, der sollte klein anfangen. Am besten übt es sich mit Schuhen, die eine Absatzhöhe von ungefähr 5 cm haben. Bei allem was drüber geht verlagert sich das Körpergewicht immer stärker auf den Fußballen und wie schon gesagt, das erfordert meist etwas Übung. Hat man gelernt grazil und anmutig in Schuhen mit etwas kleinerem Absatz zu laufen, dann kann man sich an die „Königsdisziplin“ wagen und elegante High Heels mit 10 cm Absatz anziehen.

Das richtige Modell wählen

Glückliche Frau am Laptop mit High HeelsHigh Heels sind übrigens nicht gleich High Heels. Unter den weiblichen Schuhen gibt es nämlich Modelle, die für noch Ungeübte Trägerinnen am Anfang etwas besser geeignet sind. Der Trick ist elegante High Heels zu wählen, die ein festes Fersenteil besitzen. Dieses gibt nämlich zusätzlichen Halt und so ist das Laufen mit schwindelerregend hohen Absatzschuhen etwas einfacher. Auch elegante High Heels in Form von Stiefeln sind für Anfängerinnen gut geeignet, denn durch diese wird die Knöchelpartie stabilisiert. Von hinten geöffneten Riemchen-Sandaletten sollten Ungeübte lieber erst einmal die Finger lassen, denn solche Modelle sind eher was für Fortgeschrittene.